Verschoben ist nicht aufgehoben …

Liebe Sommernachtsträumer,

hier eine Nachricht, mit der sicher viele Mitmacher bereits gerechnet haben, die mir aber dennoch nicht leicht fällt:

unser gemeinsames Kulturprojekt muss wegen der aktuellen Lage verschoben werden und zwar komplett auf das Wochenende 27./28./29. AUGUST 2021.

Das Datum (2.WE nach den großen Ferien) ist mit der Gemeinde abgesprochen, könnte sich aber, wenn etwas außergewöhnlich Wichtiges dagegen spricht, vielleicht noch ändern.

Auch wenn wir alle hoffen, dass der momentane Albtraum nicht so lange dauern wird, wie Experten befürchten, würden uns dennoch einige Wochen wichtiger Vorbereitungszeit fehlen.

Kein verantwortungsvoll denkender Mensch kann ernsthaft davon ausgehen, dass sich derzeit Gruppen treffen, um Theater, Instrumentalmusik oder Gesang einzustudieren.

Ich möchte das Gesamtpaket inklusive des bisherigen Angebotsplans, der in wenigen Wochen in den Druck gegangen wäre, gern als Grundlage für 2021 beibehalten.

Änderungswünsche können und müssen natürlich eingearbeitet werden.

Der Traum, den wir in der Sitzung am 04.04.2017 begonnen haben, geht also einfach weiter.

Alle Kommunikationswege wie die Facebook-Gruppe und die Web-Seite bleiben bestehen.

Feen und Elfen warten geduldig auf ihren nächsten Auftritt, der, wenn das möglich sein sollte, vielleicht schon viel früher sein kann.

Kleine Freudenfeste nach dem Abklingen der Pandemie wären nämlich eine willkommene Abwechslung.

Auch ich bin natürlich jederzeit erreichbar.

Bitte passt auf Euch und andere auf!

Bleibt gesund und hört nicht auf zu träumen!

Mit 2 weinenden Augen

Euer Lothar Lange

Die hochprozentige Schwalmfee

Der passende Likör zum Schwalmtaler Sommernachtstraum 2020 ist fertig – die „Schwalmfee“ ist ab sofort verfügbar!!!!

„Schwalmfee“, der neue Kräuterschnaps der Kornbrennerei Hartges aus Waldniel.

Am Samstag, 5.10.2019, war es endlich soweit. Nach der gemeinsamen Verkostung und Entscheidung für Geschmacksrichtung, Farbe und Name vor einigen Monaten, ist das Geheimnis um das fertige Ergebnis und um Flasche und Etikett gelüftet, der leckere Kräuterlikör „Schwalmfee“ von Hildegard Reinhardt und Marlies Mentken von der Kornbrennerei Hartges der Öffentlichkeit vorgestellt worden! Die mit Strohband und Eichel verzierte Flasche schmückt außerdem künftig ein Etikett von Anita Strücken, die sich mit ihrem phantasieanregenden Aquarell beim eigens dafür ausgerufenen Malwettbewerb gegen viele andere große und kleine Künstler durchsetzen und die Jury überzeugen konnte. „Ein leckeres und süffiges Tröpfchen“, waren sich die vielen Besucher einig, die gerne vom klaren leuchtendgrünen Getränk kosteten. Für die zahlreichen anwesenden Kinder gab es alternativ spritzige Brause. „Wir haben uns beim Kreieren des Likörs von der Natur und ihrem Angebot in Schwalmtal inspirieren lassen: Duftende Kräuter wie Waldmeister, Kamille und Minze paaren sich geschmacklich mit saftigen Äpfeln und machen die „Schwalmfee“ so unverwechselbar“, erzählen Hildegard Reinhardt und Marlies Mentken. „Ein Geschmack von grünen Wiesen und schattigen Wäldern…. eben einfach Schwalmtal!“

Verkostung bei Hartges

Am Samstag, 5.10.2019 findet ab 16 Uhr die Verkostung der neuen Schnapskreation „Schwalmfee“ bei der Kornbrennerei Hartges (Birgen 21, 41366 Schwalmtal) statt und wir möchten euch herzlich dazu einladen.

Besonders gespannt erwarten wir die Kür des Etikettenmotives, das aus zahlreichen Einsendungen von großen und kleinen Künstlerinnen und Künstlern aus der Gemeinde ausgewählt wird. Auf jeden Fall wird unsere Schwalmfee als Namenspatin darauf zu sehen sein 😉

Zur Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/2893203104238302/

Zur Facebook-Seite des Schwalmtaler-Sommernachtstraums: https://www.facebook.com/Schwalmfeen

Vom eckigen Tisch mit der runden Seele

Liebe Sommernachtsträumer,

es hat sich einiges getan seit dem letzten Stammtisch am 26.03.2019 im Schützenheim der St. Nepomuk Bruderschaft an der Weiherstraße in Waldniel. Noch einmal ganz herzlichen Dank für die Gastfreundschaft.

Der Tisch

An meinem Esszimmertisch (dem „eckigen Tisch mit der runden Seele“) trafen sich zwecks genauerer Absprache außer den im letzten Brief bereits erwähnten Mitmachern (Frau Ute Perlick-Doby, den Damen von „Schopp &Schüer“ und dem Vorstand der „Kleinen Schwalmtalbühne“ ) nun auch Vertreter

des Theaters PurPur,
der Schwalmtalzupfer,
des Akkordeonorchesters,
der Freunde der Partnerstadt Ganges,
und des Ortsteils Dilkrath.

Letztere haben mich echt überrascht. Sie planen ein „Ochsenfest“, bei dem (fast) alle Gruppen und Vereine Dilkraths mitmachen. Super! Das gibt einen schönen Programmpunkt.

Mit den Vertreterinnen der KiTas fand ein Treffen in der Einrichtung Waldnieler Heide statt.

Mit Hedwig Sieberichs (Engel Hettwich) hat es eine genauere Absprache über Art und Umfang ihrer Aktivitäten gegeben.

Herr Heinz-Josef Delißen meldete sich mit einem literarisch-musikalischen Programm zur Teilnahme an.

Einige Treffen stehen noch aus, unter anderem mit den Vertretern der Kirchenchöre.

Anfang Mai waren meine Frau und ich eine Woche in Ganges, habe den Bürgermeister und einige französische Freunde Schwalmtals getroffen und natürlich das ein oder andere Gläschen köstlichen Weines genossen. Dienstlich und zu Testzwecken, versteht sich 😉

Am Freitag, dem 30. August dieses Jahres planen wir eine kleine Werbeaktion für unser Projekt und vor allem für den französischen Markt am 16.08.2020 an St. Georg.Wir werden uns um/ab 17 Uhr mit einem Grill nebst entsprechendem Grillgut, leckerem Wein, etwas Musik, Bürste und Lappen am Partnerschaft-Gedenkstein in Amern (am Dorfweiher hinter dem Ehrenmal) zum Steinputzen treffen. 

Steinputzen in Amern
Hier geht es zur Veranstaltung auf Facebook: https://www.facebook.com/events/2373847169564941/

Der nächste Termin ist zwar bereits bekannt, kann aber durchaus mehrmals erwähnt und weiter verbreitet werden:

Samstag, 05. Oktober: Vorstellen des Likörs „Schwalmfee“ bei Hartges.

Die Kornbrennerei ruft derzeit alle kreativen Bürger auf, Entwürfe für das Etikett einzureichen.Für die besten Vorschläge gibt’s Preise (vergl. den Artikel im letzten OseMont).

Die Arbeit an der Fertigstellung des Bildbandes wird intensiver. Viele unterschiedliche und sowohl qualitativ als auch künstlerisch hochwertige Fotos sind eingereicht. Andere werden gerade „in Auftrag gegeben“, weil sich herausstellt, dass das eine oder andere wichtige Motiv fehlt.  Schließlich sollen die Bilder mit möglichst wenig Worten eine kleine Geschichte erzählen.

Fotos von Mitmachern wurden vor allem am Heidweiher gemacht. Danke an den Geschäftsführer Harald Röbers und seine Gattin!

Bei schönstem Sommerwetter (Merci Petrus!) entstanden auch spektakuläre Aufnahmen mit Feen und Elfen auf dem Hariksee. DieFotografen waren: Patrick De Baene, Daniel Borberg, Oliver Mankowski und natürlich Werner Lüders.

Danken möchte ich in diesem Zusammenhang noch einmal der Segelabteilung im Sportverein Jungblut 1910 Born e.V. für die Boote und den „Fährdienst“.

Der Dank gilt auch Herrn Tino Mocken, der uns für den „Schwalmtaler Sommernachtstraum 2020“ freundlicherweise den Oberen Hariksee zur Verfügung stellt und darüber hinaus seine Unterstützung für unser Projekt anbietet.

Obwohl sich fast jeden Tag etwas Neues tut, hoffe ich trotzdem, dass ich Sie und Euch auf den letzten Stand der wichtigsten Dinge gebracht habe.

Es ist toll zu erleben, mit welch breiter Zustimmung das Schwalmtaler Kulturprojekt angenommen wird, wie es die Kreativität anregt und wie viele Menschen bisher mitmachen.

Sich dafür einzusetzen macht einfach Spaß.

Hören wir nicht auf zu träumen!

Ihr/Euer Lothar Lange

Event nimmt Gestalt an

Stammtisch

(al) Nach zahlreichen Gesprächen, Treffen und Terminen ist ein erstes Konzept für den Schwalmtaler Sommernachtstraum vom 14. bis 16.08.2020 entstanden. Die Ideen der engagierten Teilnehmer konnten wie ein Puzzle zu einem vielfältigen und fabelhaften Fest über das ganze Wochenende zusammengefügt werden.

Den Auftakt am Freitag Nachmittag gibt ein fröhlicher Gottesdienst in Waldniel, gefolgt von einem „bunten Abend“ voll Musik, Theater und einer Begrüßung durch den Bürgermeister.

Am Samstag beginnen die Kleinen mit einer Show der Kindergärten. Weiter geht es dann im gesamten Gemeindegebiet mit Theater, einem Markt des Gewerbevereins, Livemusik, Ballett, Kunstausstellungen und vielem mehr. Am Abend findet der musikalische Höhepunkt mit einer Serenade am Hariksee statt. Magisch und zauberhaft werden die Bäume erleuchtet sein.

Am Sonntag wird der Schwerpunkt in Amern liegen, wo beginnend mit einem Gottesdienst ein französischer Markt zum verweilen einlädt und weitere fantastische Beiträge aus Kunst, Musik, Theater und mehr den Tag vollenden. Bis zu einem gemütlichen, gemeinsamen Ausklang am Abend.

Schon bald werdet ihr mehr erfahren, über Schwalmtals Menschen und Zauberwesen…

HarikFee und HeidweiherElfe

Beim letzten Stammtisch in der Gastronomie am Heidweiher konnten die Teilnehmer die HarikFee und die HeidweiherElfe kennenlernen.

Die beiden wunderschönen Naturwesen werden die SchwalmFee beim Sommernachtstraum 2020 unterstützen. Hinter den „Neuen“ verstecken sich zwei bezaubernde Schauspielerinnen, die mit den Oldtimern der Theater AG des Gymnasiums St. Wolfhelm bereits in manchem Stück aufgetreten sind.

Gewandung: Silke van Baal-Reichenberg (Amern)
Fotos: Werner Lüders (Amern) und Christian Fischer (Waldniel)

Außerdem bot das Waldnieler Kinderballett den Stammtisch-Teilnehmern eine tolle Darbietung:

MEHR?

Weitere Impressionen finden Beteiligte in der Facebook-Gruppe: Schwalmtaler Sommernachtstraum 2020 – die Mitmacher unter https://www.facebook.com/groups/sommernachtstraum2020/

Geselligkeit und die grüne Schwalmfee

Es war ein gemütlich, geselliger Abend bei der Kornbrennerei Hartges in Waldniel. Gemeinsam mit Marlies Menzken und Hildegard Reinhardt haben sich die Anwesenden für Likör Nr. 2 und den Namen „Schwalmfee“ als passenden Likör zum „Schwalmtaler Sommernachtstraum 2020“ entschieden.

Schwalmfee Likör
Foto: Christiane Samuel

Hier noch ein paar Impressionen von dem Abend am 07.06.2018