Schwalmtaler Sommernachtstraum

Unser gemeinsames Kulturprojekt muss wegen der Corona Pandemie verschoben werden und kann in diesem Jahr hoffentlich zunächst in Teilen stattfinden.

Geplant ist ein großes Kulturprojekt anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Gemeinde Schwalmtal. Im gesamten Gemeindegebiet sollen zahlreiche kulturelle, künstlerische und fantastische Aktionen heimischer Kultur Schaffender stattfinden.

Der Sommernachtstraum wird ein Fest von Schwalmtalern für Schwalmtal. Wir möchten das 50-jährige Bestehen der Gemeinde und unsere großartigen kreativen und engagierten Menschen feiern. Das Fest lebt von zahlreichen ehrenamtlichen Beiträgen und soll besonders an den Wert unserer schönen Natur erinnern.

Die Mitmacher

Kreative und engagierte Menschen aus Schwalmtal bilden zusammen den Schwalmtaler Sommernachtstraum. Es gibt Beiträge aus Musik, Malerei, Theater, Fotografie aber auch gastronomische Angebote, spannende Aktionen und vieles mehr.

Die Slideshow zeigt einen Teil der porträtierten Mitmacher:

Aktuelles

Der „Schwalmtaler Sommernachtstraum“ wagt sich 2021 mit einigen wenigen Aktionen und viel Herzklopfen aus seinem Corona Versteck.Viele unserer mitmachenden Gruppen wurden allerdings durch die harten Einschränkungen der vergangenen Monate um mindestens ein Jahr zurückgeworfen.Nicht verzweifeln, liebe Freunde, der Traum geht weiter!2022 ist doch auch ein wunderbares Jahr, um den Geburtstag unseres schönen Schwalmtal zu feiern!Wagen …

Stein von Ganges

Auch in trüben Zeiten gibt es Schönes, das uns ein Lächeln aufs Gesicht zaubert. Danke sagen, möchten wir den fleißigen Unbekannten, die den „Franzosenstein“ in Amern auch in diesem Jahr wieder erstrahlen ließen. Wir erinnern uns: Ende August 2019 haben wir eine kleine, gemütliche Putzaktion mit Leckerem vom Grill und Wein aus Ganges veranstaltet und …

Verschoben ist nicht aufgehoben …

Liebe Sommernachtsträumer, hier eine Nachricht, mit der sicher viele Mitmacher bereits gerechnet haben, die mir aber dennoch nicht leicht fällt: unser gemeinsames Kulturprojekt muss wegen der aktuellen Lage verschoben werden und zwar komplett auf das Wochenende 27./28./29. AUGUST 2021. Das Datum (2.WE nach den großen Ferien) ist mit der Gemeinde abgesprochen, könnte sich aber, wenn etwas außergewöhnlich Wichtiges dagegen spricht, vielleicht noch …

Naturgeister

Elfe und Fee sind sympathische Werbefiguren des Kulturfestes „Schwalmtaler Sommernachtstraum“. (Auch im Namensgeber, der Komödie „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare, vermischt sich die natürliche mit der übernatürlichen Welt, die Welt der Menschen mit der Welt der Geister.)
Unsere Naturgeister verstehen sich als Repräsentanten Schwalmtaler Naturschönheiten wie: Schwalm, Hariksee, Heidweiher.

  • Schwalmtaler Sommernachtstrau 2020
  • HarikFee & HeidweiherElfe - Foto: Christian Fischer

Der Einsatz der von Elfe und Feen vor dem Fest:

Neben der Werbung für das Kulturfest zeigen sie als Verkörperung der heimischen Natur ihre Schönheiten, ihre Geheimnisse und ihre Gefährdung durch die Gedankenlosigkeit der Menschen.
Sie werben auf Veranstaltungen und in den Medien für staunenden Besuch und warnen vor gedankenloser Missachtung oder Zerstörung.
Dazu treten sie nach Absprache z.B. in Kitas, in der Bibliothek, bei Werbeveranstaltungen lokaler Wirtschaftsunternehmen, Festen oder sonstigen Gelegenheiten auf, lesen märchenhafte Geschichten oder naturverbundene Texte, halten kurze Reden und lassen sich interviewen und fotografieren.
Von  jeder von ihnen gibt es eine postkartengroße „Autogrammkarte“, auf deren Rückseite das repräsentierte Gewässer beschrieben wird.

Der Einsatz von Elfe und Feen während des Festes:

Während des Kulturfestes „Schwalmtaler Sommernachtsraum“ sind Elfe und Feen eher dekorative Elemente, die im „Elfentaxi“ an den verschiedenen Veranstaltungsorten auftauchen.
Während der Serenade am Hariksee rudern sie beispielsweise in von Fackeln beleuchteten Booten übers Wasser und unterstreichen das romantische Moment der Veranstaltung.

Der Einsatz der von Elfe und Feen nach dem Fest:

Die von uns kreierten Figuren können nach dem Festjahr 2020 durchaus nachhaltig eingesetzt werden. Somit ist es möglich, dass wir die Figuren z.B. dem Bereich Fremdenverkehr der Gemeinde oder dem Gewerbeverein Schwalmtal „überlassen“. Dabei ist in bestimmten Zeitabständen ein Wechsel der verkörpernden Personen z.B. in Form einer Wahl oder eines Wettbewerbs denkbar.

Presse

Pressekontakt:

Christiane Samuel
E-Mail: c.samuel@t-online.de
Tel.: 0173/6494006